Im Rankwog wird evaluiert, ob Spielnachmittage die Probleme lösen

Nach der Pilotphase wird nun evaluiert, was der «mobile Spielplatz» im Rankwog gebracht hat.

Zwischen den Hochhäusern, der Eisenbahnbrücke und der Winznauerstrasse, die derzeit gerade saniert wird, rennen rund 20 Kinder über die Spielwiese. Am letzten von sieben Spielnachmittagen wird Schlangenbrot gebacken, Kuchen gegessen, Büchsenwerfen geübt und Fangis gespielt. Fragt man sie, ob es ihnen gefällt, kommt ein schüchternes «Gut» zurück.

Zum Zeitungsartikel vom 04.10.2018 im Oltner Tagblatt