Zwei Drittel der Grenze des Pastoralraumes erkundet

Die Grenze des Pastoralraums beträgt rund 50 Kilometer. Ergänzt wird die Länge mit den zirka 2000 Höhenmetern. Unter der Leitung von Markus von Däniken hat eine Gruppe am letzten Wochenende damit begonnen, diese Grenzen zu erkunden. Bekannte Aussichtspunkte wie der Wisenberg, das Sälischlössli, der Born wurden als markante Orte im Pastoralraum entdeckt. Unterbrochen wurde die Wanderung durch kurze Impulse von Andreas Brun. Er hat dabei die Weltkugel, die als Kugel keine Grenzen kennt, als Aufhänger für einzelne Gedanken aufgenommen. Die vielen guten Gespräche beim Laufen haben einmal mehr gezeigt, Laufen ist schon in sich eine spirituelle Erfahrung. Während der Wanderung ist die Idee aufgetaucht, eine Fortsetzung zu suchen. Dabei wurde der Jakobsweg vom Bodensee zum Genfersee als mehrjähriges Projekt erwähnt.

Der letzte Drittel startete am Samstag, 28. Oktober bei der Haltestelle Usego in Olten.